Notfall - was tun?

Haben Sie ein eigenes Auto?


Besonders bei einem Unfall zählt normalweise jede Minute.

 

Wenn Sie ein Fahrzeug besitzen, hilft es dem verletzten Tier am meisten, wenn Sie den Transport selber ausführen!

 

Bringen sie es sofort zu einem Tierarzt in der Nähe oder ins Tierspital!

 

Achtung: Verletzte Tiere reagieren durch die Angst und Schmerzen oftmals unerwartet!

 

Transportieren Sie das Tier ausbruchssicher im Auto und holen Sie die Fachkräfte der Klinik herbei,  um Ihnen beim sicheren und tiergerechten Ausladen in der Praxis zu helfen.

Verletzte Wildtiere mit Ausnahme von Vögeln, Igeln, Reptilien, Amphibien, Eichhörnchen und Feldermäusen:

Meldung auf Tel. 117 oder die zuständige Polizeistelle!

Unsere notfallzentrale


Wenn Sie kein eigenes Fahrzeug besitzen, ist die Notfallzentrale der Kleintierrettung tagsüber von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr erreichbar.

 

Unsere Telefonnummer:

 

078 638 55 11

 

Halten Sie bitte folgende Informationen für uns bereit:

 

- Art des Tieres

- Art der Verletzung

- was ist passiert?

- genaue Adresse der Fundstelle

 

Einer unsere Fahrer wird so rasch als möglich zu Ihnen geschickt! Zur Zeit sind wir  in der Region Sarganserland, St. Galler Rheintal tätig.

 

Wichtig: Bitte bleiben Sie beim Tier bis wir bei Ihnen eingetroffen sind!

 

 

Wir transportieren:

 

Verletzte und halterlos aufgefundene Haustiere und folgende Wildtiere:  Vögel, Igel, Reptilien, Amphibien, Eichhörnchen und Fledermäusen

 

Vergiftung? wie weiter?


Bei Verdacht auf Vergiftung hilft die

 

Tel. 145

 

 

oder

 

 

http://www.vetpharm.uzh.ch/clinitox/